Willkommen

Über uns

Kontakt

Partner


Selbstfahrertouren


Mietwagenvermittlung


geführte Rundreisen


Aktivitäten


für Frühbucher





AGB´s



Anreise und Visum

Mit dem Flugzeug
Langstrecken-Flüge von Europa ins südliche Afrika - rund 10.000 Flugkilometer - dauern zwischen 10 und 12 Stunden und erfordern also ein wenig Geduld. Großer Vorteil allerdings: da es kaum Zeitverschiebungen gibt, erreicht man sein Reiseziel ohne den lästigen Jetlag.



Direktflug nach Windhoek

Die angenehmsten Verbindungen nach Windhoek bietet die nationale Fluglinie Air Namibia. Mit ihren A340 Airbussen fliegt sie sechsmal pro Woche im Direktflug von Frankfurt nach Windhoek. Abflug ist abends, Ankunft früh am nächsten Morgen. Auch CONDOR fliegt dreimal pro Woche non-stopp nach Namibia, von Frankfurt (2x), München (1x) nach Windhoek, allerdings nicht ganzjährig. Der Abflug ist ebenfalls am späten Abend und die Ankunft am frühen Morgen des nächsten Tages. Seit Neuestem fliegen Qatar Airways und die KLM mit einem Zwischenstopp nach Namibia.



Drehkreuz Johannesburg
Alle anderen Airlines, zum Beispiel Lufthansa, SAA, KLM, Swiss, British Airways, bedienen Windhoek nur via Johannesburg, was die Reisezeit von rund 10 auf 13 bis 16 Stunden verlängert, oftmals jedoch etwas preiswerter ist.

Anschlussflüge von Windhoek
Air Namibia fliegt von Windhoek täglich nach Keetmanshoop, Katima Mulilo, Oshakati, Walvis Bay, Lüderitz, Kapstadt, Johannesburg, Maun, Gaborone und Victoria Falls.


Flugpreise
Die Flugpreise für einen Hin- und Rückflug nach Namibia schwanken zwischen 800 und 1500 Euro , je nach Saison und Fluglinie. Am teuersten ist es im allgemeinen von Anfang Dezember bis Mitte Januar sowie während der Ferienzeiten in Europa.





Grenzübertritt mit einem Mietwagen.

Wer von Südafrika aus per Mietwagen nach Namibia reist, benötigt vom Vermieter eine schriftliche Genehmigung, die man an der Grenze vorzeigen muss. Dies gilt auch für Grenzübertritte nach Botswana, Zambia und Zimbabwe.
Wer mit dem Auto aus Südafrika anreist, passiert die Grenze meist bei Vioolsdrif/Noordoewer am Oranje. Hier ist der Genzübertritt problemlos. Die Beamten sind freundlich und professionell. Zu Ferienbeginn in Südafrika kann es allerdings zu langen Warteschlangen kommen. Gemütlicher geht es zu, wenn man vom Kalahari Park kommend die Grenze bei Rietfontein/Aroab überquert. Meist steht man ganz allein an der Grenze, und die Beamten sind froh, mal wieder etwas tun zu können. Auch andere Grenzen, zum Beispiel der Grenzübergang nach Botswana bei Buitepos/Mamuno östlich von Gobabis oder Ngoma Bridge im Caprivi sind kaum frequentiert.




Visum

Touristen aus den EU Ländern dürfen sich maximal 90 Tage in Namibia aufhalten, sofern sie ein entsprechendes Rückflugticket vorlegen und der Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist.
Das Visum bzw. die Aufenthaltsgenehmigung wird bei der Einreise ausgestellt.
Man sollte unbedingt sofort bei Einreise kontrollieren, ob mindestens soviele Aufenthaltstage genehmigt wurden wie tatsächlich benötigt werden.



Die bisherige Praxis, jedem Touristen eine Aufenthaltsdauer von 3 Monaten zu gewähren, wurde beendet.

Achten Sie penibel darauf, dass die Ihnen gewährte Zeit mindestens dem Rückreisedatum entspricht, oder besser darüber hinausgeht.

Etwaige Irrtümer des Grenzbeamten gehen zu Lasten des Besuchers, und eine Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung kann zur Verhängung drastischer Strafen führen.







zurück zu der Infoübersicht



Willkommen

Über uns

Kontakt

Partner

Namibia-Infos

Registration









Impressum Counter/Zähler

2011 Abenteuer in Namibia / Fish for Fun CC